• Wie gut der Service deutscher Stromanbieter ist, wird regelmäßig untersucht. Strom-Report hat Preis- und Servicewerte zusammengebracht und zeigt, bei welchem günstigen Anbieter ein zweiter Blick lohnt

    BildGerade bei austauschbaren Produkten wie Strom oder Gas ist der Preis das Hauptkriterium für die Anbieterauswahl. Auch in diesem Jahr ist die Wechselbereitschaft wieder hoch, weil bereits jeder zweite Anbieter wegen gestiegener Nebenkosten die Preise erhöht hat.

    Doch Anbieterpleiten und Schwierigkeiten beim Wechsel schrecken viele Stromkunden davon ab, einfach das erstbeste Schnäppchen zu schlagen. Dabei könnten sie ordentlich sparen, wie Rankings verschiedener Vergleichsportale belegen.

    Dass der eingeschränkte Blick auf die Preise tatsächlich risikoreich sein kann, haben die Pleiten von Teldafax, FlexStrom und Care Energy gezeigt. Stromkunden haben dabei neben den oft im Voraus gezahlten Beträgen auch das Vertrauen in die Branche verloren.

    Stromkunden sind heute sehr viel informierter und kritischer als noch vor einigen Jahren. Sie gehen auf Nummer sicher, damit aus dem vermeintlichen Schnäppchen keine Kostenfalle wird. Denn selbst ein unsichtbares Produkt wie Strom kommt als Paket: Inklusive Service und Verlässlichkeit.

    Wie hoch die Servicebereitschaft in der deutschen Stromanbieterlandschaft ist, wird jährlich von vielen Instituten und Vereinen untersucht. Der Bund der Energieverbraucher hat aus diesen Studien einen Mittelwert errechnet. (Stromabieter-Ranking: https://1-stromvergleich.com/stromanbieter-vergleich/)

    Strom-Report hat die Preis- und Servicewerte zusammengebracht und zeigt im Ranking, bei welchem günstigen Anbieter Kunden gut betreut werden und wo die Serviceerwartungen nicht erfüllt werden.

    Die nachfolgenden Versorger waren in den 14 größten Städten Deutschlands besonders häufig unter den Top 10 der günstigsten Versorger.

    Neben der Fuxx GmbH mit ihrer Marke „Grüner Funke“ bietet der Bonner Anbieter Strogon oft die günstigsten Preise an. Vergleichsweise günstigen Strom bekommen Kunden auch bei den bundesweit aktiven Stromanbietern BEV (Bayerische Energieversorgungsgesellschaft mbH) und der Berliner ENSTROGA.

    123energie – die Marke der Pfalzwerke AG lag im Herbst 2016 noch in den Top 10, gehört aber aktuell nicht mehr zu den günstigsten Stromanbietern. Sie ist wegen der guten Servicebewertungen aber trotzdem einen Blick wert.

    Beim Stromanbieter-Vergleich im Herbst 2016 tauchten auf den Spitzenplätzen der Vergleichsportale häufig sogenannte Billiganbieter oder Energie-Discounter auf, die mit hohen Bonuszahlungen auf Neukundenfang waren. Das Bild hat sich geändert.

    Die RWE-Marke eprimo, die sich selbst „der Energiediscounter“ nennt, gehört nur noch selten zu den Top 10 der günstigen Stromanbieter. Im bundesweiten Städte-Ranking schafft es eprimo meist nur auf die Plätze 11 bis 14.

    Auffällig ruhig ist es auch um den Stromversorger 365 AG geworden mit seinen Schnäppchen-Marken „almado-ENERGY“, „immergrün“, oder „deal Energie“. Auch hier keine Top 10 Platzierung mehr.

    Nur sehr selten auf den ersten 10 Plätzen zu finden sind die ExtraEnergie GmbH, die bundesweit mit den Marken HitEnergie und Prioenergie als Energiediscounter am Markt auftritt, sowie der Billig-Stromanbieter Stromio.

    Das ausführliche Ranking der günstigsten Stromanbieter ist hier zu finden:
    https://1-stromvergleich.com/guenstige-stromanbieter/

    Stromkunden, die ihren Anbieter wechseln möchten, finden unter https://1-Stromvergleich.com die aktuellsten Preise aller am deutschen Markt zugelassenen Versorger und die Rabatte der 3 größten Vergleichsrechner auf einen Blick.

    ——-

    Quellen: Bund der Energieverbraucher, Studienanbieter, Stromanbieter,
    Preise: Haushaltskunden bei einem Jahresverbrauch von 3.500 kWh;
    [Tarife ohne Vorauskasse oder Kaution, 1 Jahr Laufzeit, 6 Wochen Kündigungsfrist, ein Jahr Preisgarantie, Bonus]

    Über:

    1-Stromvergleich.com
    Frau Manja Kuhn
    Kaiserdamm 5
    14057 Berlin
    Deutschland

    fon ..: +49 (3222) 3397 650
    web ..: https://1-stromvergleich.com
    email : info@1-stromvergleich.com

    Über den Strom-Report

    Der Strom-Report ist eine Publikation des Vergleichsportals 1-stromvergleich.com und liefert Infografiken zu den Daten, Fakten und Entwicklungen auf dem Strommarkt.

    Pressekontakt:

    Manja Kuhn PR
    Frau Manja Kuhn
    Kaiserdamm 5
    14057 Berlin

    fon ..: +49 (3222) 3397 650

    Bekanntheitsgrad erhöhen - PR & Öffentlichkeitsarbeit

    Bekanntheitsgrad erhöhen - Blog Marketing ist eine Möglichkeit
    Informieren und gleichzeitig den Bekanntheitsgrad erhöhen. Jetzt Content veröffentlichen und den Bekanntheitsgrad im Web steigern.

    Machen Sie User neugierig. Veröffentlichen Sie Ihren Content mit unserem online Presseverteiler. Dieser wird auch auf diesem Portal erscheinen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekanntheitsgrad-erhoehen.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen dien Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Energiediscounter – unterm Strich zählt nicht nur der Preis

    veröffentlicht am 14. April 2017 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bekanntheitsgrad erhöhen 20 x angesehen