• Hubgetriebe sind wahre Alleskönner in der Antriebstechnik. Kaum ein
    Anwendungsfall, wo sie nicht als Antriebselement in der Diskussion sind. Grob GmbH Antriebstechnik fertigt Hubgetriebe seit 1945.

    BildRealisiert wird dies so: Ein Elektromotor treibt eine Schneckenwelle an, die ein
    Schneckenrad in eine Drehbewegung versetzt. Das Schneckenrad ist mit einer
    Gewindespindel (Standard: Trapezgewinde; Sonderausführung: Kugelgewinde)
    versehen – und fertig ist das Hubgetriebe.

    Auf einer Seite des Hubgetriebes ist die Spindel
    mit einem Antrieb verbunden und
    führt eine Hubbewegung in axialer Richtung aus. Um die Spindel vor Schmutz und
    Beschädigungen und damit Verschleiß zu schützen, wird ein Faltenbalg eingesetzt.
    Auf der anderen Seite des Hubgetriebes wird die Spindel durch ein Schutzrohr vor
    Schmutz und mechanischer Beschädigung geschützt.

    Natürlich ist der Faltenbalg durch Schlauchklemmen gut gesichert und verhindert,
    dass Staub und Schmutz eindringen können. Außerdem ist ein zusätzliches Sieb
    angebracht. Und doch kann nicht verhindert werden, dass Staub und Schmutz
    eindringen. Denn wenn die Spindel ausgefahren wird, entsteht zwangsläufig ein
    Unterdruck, der Luft in den Faltenbalg saugt.

    Die Grob Konstrukteure hatten eine simple aber äußerst wirksame Idee
    Da die Grob Konstrukteure immer bestrebt sind Ihre konstruktiven Lösungen zu
    optimieren, stellten sie jetzt fest, dass sie durch eine einfache Lösung verhindern
    können, dass Schmutz in das Innere eines Faltenbalges strömt. Die Lösung ist
    einfach, aber umso wirksamer.

    So sieht die neue Lösung aus:
    Um den Unterdruck auszugleichen haben die Konstrukteure folgendes gemacht: Sie
    verbinden einfach die beiden Seiten des Hubgetriebes miteinander. Will heißen: Es
    gibt eine Entlüftung/Ausgleichsleitung zwischen dem Faltenbalg und dem Schutzrohr
    bzw. zwischen Faltenbalg und Faltenbalg, wenn auf beiden Seiten ein Faltenbalg
    angebracht wird.

    Damit wird ab sofort zuverlässig verhindert, dass Staub und Schmutz in das
    Innere des Hubgetriebes eindringen. Die Folge ist eine längere Lebensdauer
    und Laufzeit – zum Nutzen der Kunden.

    Über:

    Grob GmbH Antriebstechnik.
    Herr Eugen Reimche
    Eberhard-Layher-Straße 5
    74889 Sinsheim
    Deutschland

    fon ..: +49-7261-9263-27
    fax ..: +49-7261-9263-33
    web ..: http://www.grob-antriebstechnik.de
    email : ereimche@grob-antriebstechnik.de

    Die Grob GmbH Antriebstechnik ist ein führendes Unternehmen in der linearen Antriebstechnik. Kernkompetenz ist der hohe Grad an technischer Beratungs-kompetenz, der wegweisend in dieser Branche ist. Wichtigstes Produkt ist das Hubgetriebe in unzähligen Varianten. Weitere Produkte sind Elektrozylinder, Verteilergetriebe, Stellantriebe, Spindelhubgetriebe und komplette Hubanlagen. Innovativstes Produkt ist die Schubkette, die sowohl schieben als auch ziehen kann und mit ganz wenig Platzbedarf auskommt.

    Pressekontakt:

    Business Texte
    Herr Günter W. Heini
    Schillerstr. 30
    74921 Helmstadt-Bargen

    fon ..: 06268-2110016
    web ..: https://www.blog.ihr-text-coach.de
    email : guenter.heini@t-online.de

    Werbeanzeige


    Sie wollen dien Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: