• Werbung

    Lesezeit ca. 2 Minuten, 2 Sekunden 
    News-ID 4155 

    Alex Günsberg zeigt in den Geschichten in „Von der Liebe und vom Teufel“, dass das wahre Leben oft unglaublicher sein kann als ein Roman.

    BildDer Literaturpreisträger des Kantons Baselland, Alex Günsberg, legt in seiner Geschichtensammlung 11 unglaubliche, aber wahre Erzählungen vor. Darin spielt eine große Liebe, die nie zerbrach, eine Rolle und ein Wiener Juwelier, der billige Ringe an ganz besondere Personen verschenkte. Wir erleben eine unvergessene Ferienliebe, die Erlebnisse eines Fünfzehnjährigen in einem kleinen italienischen Dorf, einen Ladenkauf am Meer mit unerwartetem Ausgang und lernen drei jüdische Arierinnen in Auschwitz kennen. Auch der Teufel treibt darin in Menschengestalt sein Unwesen. Auch der Auslöser des Biafrakriegs, ein Clochard, der alles andere als ein Clochard war, eine in Zürich während des Kriegs versteckte Jüdin und andere Menschen und Begebenheiten spielen in den unterhaltsamen Geschichten ihre Rollen.

    Günsbergs Buch „Von der Liebe und vom Teufel“ ist die Fortsetzung seiner letzten Kurzgeschichtensammlung „Geschichten von Liebe, Krieg und Schach“, die vor wenigen Monaten erschienen ist. Das Leben schreibt oft Geschichten, die faszinierender und unglaublicher sind als so mancher Roman, und genau solche Geschichten haben ihren Weg in die neue Sammlung von Alex Günsberg gefunden. Seine Erzählungen haben alles eines gemeinsam: sie sind unheimlich faszinierend und beruhen auf wahren Begebenheiten, auch wenn diese teilweise erschreckender sind als erfundene Geschichten. Ein unterhaltsames Geschichtenkompendium mit mitreißenden Geschichten, die jedem Leser das Herz aufgehen oder das Blut in den Adern gefrieren lassen.

    Aus unserem Portfolio verkaufen wir diese Webadressen ohne Inhalt:

    www.zoohandlung-im-internet.de
    www.zaehne.me
    www.informieren-sparen.de
    www.dein-geldbeutel.de
    www.sparen-durch-vergleichen.de
    www.vergleichen-informieren.de
    www.vergleichen-buchen-sparen.de

    Werbeanzeige

    „Von der Liebe und vom Teufel“ von Alex Günsberg ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-5489-6 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

    Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

    Über:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto
    Grindelallee 188
    20144 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: 040.41 42 778.00
    fax ..: 040.41 42 778.01
    web ..: http://www.tredition.de
    email : presse@tredition.de

    Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

    Pressekontakt:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto
    Grindelallee 188
    20144 Hamburg

    fon ..: 040.41 42 778.00
    web ..: http://www.tredition.de
    email : presse@tredition.de

    Werbeanzeige


    Sie wollen dien Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: